Unserer Stämme sind in der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen (DSMZ) hinterlegt und dort liegt eine Sicherheitskopie unserer Stämme. Diese können nicht von Wettbewerbern gekauft werden, doch haben wir dort einen „Urstamm“ auf den im Notfall immer wieder zurückgegriffen werden kann.

Entgegen der Massenproduktion unserer Stämme, die wir unter Einhaltung höchster Qualitätsuntersuchungen inzwischen ausgelagert haben, halten wir es uns vor, besondere Stämme bei uns weiterzuentwickeln. So ist beispielsweise der strikt anaerobe und sehr schwer kultivierbare Stamm Akkermansia muciniphila zu einem unserer Projekte geworden und wird im hauseigenen Labor fermentiert. Noch wird an der kommerziellen Umsetzung gearbeitet.