Der richtige Stamm zur medizinischen Indikation

Unsere eigenen Stämme sind noch „zu jung“ als dass wir für sie schon klinische Studien aufweisen könnten, doch ist es uns möglich weltweit auf Stämme zuzugreifen, die bereits über klinische Studien verfügen. Abbilden können wir damit bereits folgende Indikationen:

AAD/Diarrhoe
Brain-Gut-Axis
Candida-Mykose
Cholesterinsenkung
Colitis ulcerosa
Darmverstimmung
Dickdarm-CA
H. pylori Eradikation
Immunantwort, Infektionen (z.B. er oberen Atemwege)
Lactoseintoleranz
Mundhygiene, Kariesprophylaxe
Nekrotissierende Enterokolitis bei Säuglingen
Neurodermitis, Hautreizung
Reizdarmsyndrom
Säuglings-Koliken
Urogenital/Vaginalflora
Zöliakie