Als Trendsetter im Bereich probiotischer Produkte haben wir mit dem Kompetenzfeld Lysate ein hochinteressantes Geschäftsareal eröffnet. Das liegt darin begründet, dass Lysate gerade in der letzten Zeit immer mehr in den Fokus anwendungsorientierter Studien geraten sind. Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat sich dem Lysat-Thema angenommen und ist zu dem Schluss gekommen, dass die aus Lysaten resultierenden Endprodukte in verschiedensten Anwendungen zum Einsatz kommen können:

• Lysate in Kosmetika

• Lysate in Nahrungsergänzungen, Lebensmitteln und Futtermitteln

• Lysate in Hygieneprodukten

Aber wie kommt ein Probiotika-Hersteller wie Lactopia auf die Idee, einen Fokus auf „eliminierte Bakterien“ in Form sogenannter Lysate zu richten?

Neben unseren eigenen Forschungen und Entwicklungen sind wir natürlich permanent mit weltweiter Recherche beschäftigt, die uns neue Trends und Relevanz erkennen lässt.

Dabei sind uns einige Studien begegnet, die wir für brisant halten und die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Diese Lysat-Studien kamen zu folgendem Ergebnis:

1. Mit Lysaten und probiotischen Bakterien kann man Oberflächen modulieren.

2. Lysate und probiotische Bakterien wirken auf der Hautoberfläche so, dass sich pathogene Keime weniger oder gar nicht mehr ausbreiten können.

3. Wenn Lysate auf angegriffener Hautoberfläche aufgetragen wurden, heilt diese schneller.

4. Die Reizempfindlichkeit der Haut wird durch den Einsatz von Lysaten reduziert.

Aufgrund dieser Studienergebnisse haben wir erste eigene Versuche und Entwicklungen mit Lysaten unternommen und sehr interessante Ergebnisse erzielt.

Lysat-Studie 1 – Wie wirken Lysate auf reaktive Haut?

Lysat-Studie 2 – Wie schützen Lysate vor pathogenen Keimen?

Lysat-Studie 3 – Wie regen Lysate die Hautregeneration an (AntiAging)?

Wir haben eine Reihe von Lysat-Musterprodukten erstellt, die Ihnen einen Vorgeschmack geben, wohin die Produktentwicklung mit Lysaten gehen kann. Diese Musterprodukte können Sie natürlich als Whitelabel-Produkte umsetzen. Gerne unterstützen wir Sie bei eigenen Privaltelabel-Produktkonzepten, die aus unseren Lysat-Vormischungen resultieren können.

Artikel und Recherche: Karsten Theobald _ 16_04_2020